Persönlichkeiten (Glaube und Kirche)

Tommaso da Modena: Albertus Magnus, Fresko (1352) (Ausschnitt)

Albertus Magnus, Fresko von Tommaso di Modena (1352), Ausschnitt

Glaube und Kirche

Aufsätze
Persönlichkeiten
Klöster
weitere Informationen

ab 600

ab 1000 ab 1500 ab 1800
  • Emmeram, Haimhram (hl.), fränkischer Missionsbischof in Bayern, † 685/90 Aschheim bei München, Grab in Sankt Emmeram Regensburg. (auch LB, S.25)
  • Erhard (hl.), Bischof von Regensburg, aus Südfrankreich stammend, gest. um 720, begraben in Regensburg/Niedermünster (LB, S. 38)
  • Wolfgang (hl.), * 920-30 in Schwaben, † 31.10.994 Regensburg. Bischof von Regensburg ab 972.
ab 600

ab 1000

ab 1500 ab 1800
  • Gebhard III., Bischof von Regensburg, * Anfang 11. Jahrhundert, † 2.12.1060 Regensburg. Kämpfte in Böhmen, Ungarn und Italien. Empfing im Oktober 1052 Kaiser und Papst in Regensburg.
  • Otloh von St. Emmeram, * um 1010 Diözese Freising, † 23. 11. kurz nach 1070 St. Emmeram (Regensburg). Dekan und Leiter der Klosterschule von St. Emmeram, wohl der bedeutendste geistliche Schriftsteller seiner Zeit, Viten der Heiligen Bonifatius, Emmeram und Magnus. Als Schreiber wohl auch an den damals üblichen Fälschungen beteiligt.
  • Wilhelm von Hirsau, Seliger. † 5. Juli 1091. Gelehrter, Abt und Klosterreformer. Mönch im Kloster St. Emmeram in Regensburg. Hervorragender Gelehrter, besonders in den Wissenschaften des Quadriviums, Arithmetik, Geometrie, Musik, Astronomie. Die Skulptur mit einer Sphaera im Historischen Museum Regensburg geht auf ihn zurück. 1069 zum zweiten Abt von Hirsau gewählt, übernimmt er die Gorzer Reform und macht Hirsau zum führenden Reformkloster Süddeutschlands. Im Investiturstreit auf Seiten des Papstes. (auch LB, S.108)
  • Albertus Magnus (hl.), Theologe, Philosoph und Naturforscher, * wahrscheinlich 1193 Lauingen/Donau, † 15.11.1280 Köln, 1260-1262 Bischof von Regensburg, am 16.12.1931 heilig gesprochen. Mehr
  • Berthold von Regensburg, * 1200 in Regensburg, † 13./14.12.1272 Regensburg. Franziskaner, wortgewaltiger Volksprediger (auch LB, S. 183)
  • Thundorfer, Leo, * um 1225, † 12./13.7.1277 Wien. Bischof von Regensburg 1262 – 1277. Stammte aus einem Regensburger Patriziergeschlecht, begann mit dem Bau des gotischen Domes. Vermittelte zwischen Rudolf von Habsburg und Ottokar II. von Böhmen (LB, S.168).
  • Nikolaus von Ybbs, * spätestens 1283 wohl in Ybbs † 11.10.1340, Protonotar der böhmischen Krone, ab 1313 Bischof von Regensburg. Förderer des Dombaus und des Katharinenspitals. (auch LB, S. 197)
  • Johann, Pfalzgraf bei Rhein,*7.5.1488 Heidelberg, † 3.2.1538, Administrator des Bistums Regensburg (seit 1507), begünstigte die Vertreibung der Juden aus Regensburg 1519, konnte bis zu seinem Tod die Reformation in R. verhindern.
ab 600 ab 1000

ab 1500

ab 1800
  • Hochwart, Lorenz, (1500-1570), Geschichtsschreiber der Regensburger Bischöfe in der Reformationszeit. (LB S. 245)
  • Toerring, Albert von, * 26.10.1578 Stein a.d.Traun, † 12.4.1649 Regensburg, Bischof von Regensburg während des 30-jährigen Krieges (1613-1649) (LB, S. 257)
  • Wartenberg, Franz Wilhelm Graf von, * 1.3.1593 München, † 1.12.1661 Regensburg. Bischof von Osnabrück, Minden, Verden und ab 1649 von Regensburg. An den Friedensverhandlungen 1648 maßgeblich beteiligt. Kardinal.
  • Vogl , Coelestin, * 3.4.1613 Immenstadt, † 14.10.1691 Regensburg, Fürstabt von St. Emmeram und Gelehrte. Seit 1655 Abt von St. Emmeram; Verfasser einer Chronik des Klosters. Förderte wiss. Studien und schuf damit die Voraussetzungen für die Blüte im 18. Jh. Gründer und erster Präses der bay. Benediktinerkongregation. (LB, S. 288)
  • Fleming, Placidus, (1642-1720) Abt des Schottenklosters St.Jakob zu Regensburg mit weitgespannten kirchenpolitischen und diplomatischen Aktivitäten; errichtete ein Seminar zur Ausbildung der schottischen Jugend. (LB, S. 315)
  • Desing, Anselm, *1699 Amberg † 1772 in Kloster Ensdorf, Abt des Klosters Ensdorf und Universalgelehrter des 18. Jh.
  • Kraus, Johann Baptist, * 12.1.1700 Regensburg, † 14.6.1762 Regensburg, Benediktiner, Fürstabt von Sankt Emmeram, Chronist des Klosters und Historiker.
  • Fugger, Anton Ignaz von, * 1701 Innsbruck, † 1787 Regensburg) Fürstbischof von Regensburg, 1769-1787. (LB, S. 404)
  • Forster, Frobenius (Taufname Johann Michael), * 30.8.1709 Königsfeld/Ilm (Oberbayern), † 11.10.1791 Regensburg. Benediktiner, Fürstabt von Sankt Emmeram in Regensburg, Geschtsforscher, Förderer der Naturwissenschaften, für die er in St. Emmeram mit Physikalischem Kabinett, Sternwarte, Naturalienkabinett und damals modernsten Geräte die materiellen Voraussetzungen schuf.
  • Schaeffer, Jakob Christian, * 31. Mai 1718 Querfurt / Thüringen † 5. Januar 1790 Regensburg. Pastor und Superintendent in Regensburg. Naturforscher mit zahlreichen Werken über Insekten und Vögel. Begründer eines berühmten, auch von Goethe 1786 besuchten Naturalienkabinetts, des ersten Regensburger Naturkundemuseums.
  • Ziegler, Diepold, * 19. 3. 1728 Penting bei Neunburg v. W. in der Oberpfalz, † 21.11. 1801 Ensdorf. Benediktiner, Professor der Philosophie und Theologie, Prior in Reichenbach, letzter Abt von Ensdorf ab 1773.
  • Arbuthnot, Benedikt, (1737-1820), Abt des Schottenklosters St. Jakob zu Regensburg (LB, S.469)
  • Dalberg, Carl Theodor Anton Maria von, * 8.2.1744 Mannheim, † 10.2.1817 Regensburg. Kurfürst und Erzbischof von Mainz, Reichserzkanzler, 1803 als Kurfürst von Regensburg letzter geistlicher Fürst des alten Reiches,1806 Fürstprimas des Rheinbundes. Nach Übergabe Regensburgs an Bayern 1810 Erzbischof von Regensburg, Großherzog von Frankfurt, im Regensburger Dom begraben.
  • Sailer, Johann Michael von, * 17.11.1751 Aresing bei Schrobenhausen, † 20.5.1832 Regensburg, Professor der Theologie, Lehrer König Ludwigs I. Domkapitular, Generalvikar und 1829-32 Bischof von Regensburg (auch LB, S. 495)
  • Kornmann, Rupert,* 22.9.1757 Ingolstadt, † 22.9.1817 Kumpfmühl bei Regensburg, Mathematiker, Philosoph, Theologe, letzter Abt des Benediktinerklosters Prüfening bei Regensburg. Kämpfte als Deputierter des Prälatenstandes vergeblich gegen die drohende Säkularisation. (LB, S. 524).
  • Steiglehner, Coelestin, * 17.8.1738 Sündersbühl/ Nürnberg † 21.2.1819 Regensburg. Benediktiner und Naturforscher in St. Emmeram/ Regensburg. Begründer systematischer Wetterbeobachtungen, „Vater der Metereologie“, Professor für Experimentalphysik und Mathematik an der Universität Ingolstadt. Von 1791 bis zur Säkularisation letzter Fürstabt von St. Emmeram.
  • Prechtl, Max,* 1757 Hahnbach, † 12.6.1832. Letzter Abt des Benediktinerklosters Michelfeld in der Oberpfalz; bemühte sich in seinen Schriften um eine Wiedervereinigung von Katholiken und Protestanten. (auch LB, S. 534)
  • Wittmann, Georg Michael, * 22. / 23. 1. 1760 auf dem Eisenhammergut Finkenhammer bei Pleystein in der Oberpfalz † 8. März 1833 Regensburg. Regens des Priesterseminars, Weihbischof und 1832 Bischof designatus in Regensburg mit großen Verdiensten um die Ausbildung des priesterlichen Nachwuchses. Ein Seligsprechungsprozess ist anhängig.
  • Gerhardinger, Theresia, (1797-1879) Gründerin der Armen Schulschwestern von U.L.Frau, 1985 seliggesprochen (LB, S. 620)
  • Diepenbrock, Melchior von, *6.1.1798 † 20.1.1853, Domdekan und Generalvikar in Regensburg 1821-1845, Fürstbischof von Breslau 1845-1853). (LB, S. 629)
ab 600 ab 1000 ab 1500

ab 1800

  • Scherr, Gregor von, * 1804 in Neunburg v.W., † 1877. Abt von Metten, Erzbischof von München und Freising (1856-1877).
  • Senestréy, Ignatius von, * 13. Juli 1818 Bärnau † 16. August 1906 Regensburg. Bischof von Regensburg über fast 50 Jahre. Während des ersten Vatikanischen Konzils führender Befürworter des Dogmas der päpstlichen Unfehlbarkeit. Mit dem Ehrentitel Erzbischof ausgezeichnet.(mehr)
  • Mühlbauer, Johann Nepomuk, (1831-1914) Redakteur des „Regensburger Morgenblattes“ (Pustet), Kolpingpräses und Stiftskanonikus der Alten Kapelle in Regensburg (LB, S.742)
  • Henle, Antonius von, (1851-1927) Professor der Theologie, Bischof von Passau und von Regensburg (1906-1927). (LB, S. 870)
  • Kugler, Eustachius, (1867-1946) Provinzial der Barmherzigen Brüder in Bayern, Erbauer von deren Krankenhaus in Regensburg, 2009 seliggesprochen.
  • Buchberger, Michael, (1874-1961) Leiter der bayer. Feldseelsorge im 1. Weltkrieg, Bischof von Regensburg 1927-1961 (LB, S. 959)
  • Neumann, Therese (Resl) von Konnersreuth, Stigmatisierte, * 9.4.1898 Konnersreuth (Oberpfalz), † 18.9.1962 Konnersreuth (Oberpfalz)